Aktivatortechnik
 
Chiropraxis Bochum moderne amerikanische Chiropraktik und Osteopathie
  • Aktivatortechnik

    eine besonders sanfte Methode, um das Nervensystem zu stimulieren und Knochen zu justieren

  • Eingangsuntersuchung

    die Palpation (das Ertasten mit den Händen) der Halswirbelsäule ist Teil der Eingangsuntersuchung

  • Sacro - Occipital - Technik

    das Becken wird mit Keilen in die anatomisch richtige Position gebracht. Die Schwerkraft erledigt den Rest.

  • Craniopathie

    Durch Palpation kann der Therapeut die cranio-sacralen Bewegungen am Schädel und am ganzen übrigen Körper wahrnehmen und so Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit des Systems lokalisieren. 

  • KISO Methode

    Justierung auf der speziellen KISO-Behandlungsbank

  • Kinderchiropraktik

    Justierung von Mutter und Kind

Die Aktivatotechnik gehört in der
Chiropraktik zu den Low-Force-Techniken, und beinhaltet aufgrund der extrem sanften Anwendungsweise kaum Kontraindikationen.

Begründet wurde diese Technik durch denn Amerikaner Dr. Denslow, durch wissenschaftliche neurologische Tests.
Er bewies, dass mit spezifischen Impulsen, die von dem  Activator-Gerät erzeugt werden, der biomechanische Stress und den resultierenden lokalen Hypertonus der Gewebsstruktur reduziert wird.

Nach meiner Erfahrung scheinen sich die Gewebsfasern besser auszurichten und und perineurale Microstrukturen (der Nervenfaser anliegende Weichteilstrukturen) besser zu koordinieren.

Der Behandlungsimpuls des Activators ist nahezu schmerzfrei!

Quelle Chiropraktik USA (Low-force-T.)

.