• Heilpraktikerin
  • Chiropraktikerin
  • Osteopathin
  • ganzheitliche Schmerztherapeutin
  • Chelattherapeutin
  • examinierte Krankenschwester

Vita

Carola Fischer wurde am 14.02.1963 in Weimar (Deutschland, Thüringen) geboren. Nach bestandener Fachoberschulreife besuchte sie, begleitend zu ihrer Ausbildung zur Krankenschwester, die „Walter Knapper Fachoberschule für Krankenpflege“. Ihre Ausbildung schloss sie am 31.12.1982 mit dem staatlichem Examen ab.

Mehr als ein viertel Jahrhundert arbeitete Frau Fischer als Krankenschwester und leitete zuletzt die Gesundheitsstation für Asylbewerber des Malteser Hilfsdienstes in Viersen (Deutschland, NRW). Hier fasste Sie den Entschluss der Schulmedizin den Rücken zu kehren.

Nahezu gleichzeitig mit dem Beginn ihrer Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Paracelsus-Schule in Essen (Deutschland, NRW) im Jahr 2009, begann sie mit ihrer chiropraktischen Ausbildung.

Die Ausbildung zur ganzheitlichen Schmerztherapeutin (Schwerpunkt: Osteopathie), die sie 2010 begann, schloss sie ein Jahr später erfolgreich ab. Inzwischen arbeitete sie, während ihrer weiteren Ausbildung zur Chiropraktikerin und Heilpraktikerin, als chiropraktische Assistentin.

In dieser Zeit bildet sich Frau Fischer alternativmedizinisch weiter:

  • klinische Metall-Toxikologie
  • Homöopathische Komplexmittel
  • Eigenbluttherapie
  • verschiedene Massageverfahren

Das Wissen über diese Techniken und Verfahren hilft ihr heute, negative Einflüsse aus der Vergangenheit zu erkennen und, wenn möglich, zu beseitigen. Dies führt in der täglichen Arbeit zu einem beschleunigten Heilungsprozess.

Die Ausbildung zur Heilpraktikerin und der erfolgreiche Abschluss der Prüfung vor der Prüfungskommission des Gesundheitsamts (2012) sind die Voraussetzung für die Arbeit als Chiropraktikerin.

Am 01.09.2012 folgte die Niederlassung in eigener Praxis als Heil- und Chiropraktikerin (Chiropraxis Bochum). Den Schwerpunkt der Arbeit in der Praxis bildet die moderne vitalistische Chiropraktik amerikanischer Prägung.

Moderne vitalistische Chiropraktik betrachtet den Menschen ganzheitlich. Der Organismus des Menschen als biologisches System steht im Fokus, nicht das einzelne Symptom. Frau Fischer verfügt über ein breites chiropraktisches Wissen. Ihre schulmedizinischen Erfahrungen bezieht sie in ihren Behandlungen ebenso ein, wie die Kenntnisse aus ihrer Ausbildung zur Heilpraktikerin und Schmerztherapeutin.

Die Anamnese wird mittels modernster Computer- und IR-Technik durchgeführt. Die Wirbelsäule wird vermessen und vorhandene CTs, MRTs oder Röntgenbilder ausgewertet.

Für die weitere Behandlung stehen spezielle Behandlungsliegen aus den USA für die unterschiedlichen Beschwerdebilder und Diagnosen bereit. Weitere chiropraktische Instrumente unterstützen bei der Justierung.

Mit modernster Lasertechnik werden Arthrosen und Muskel- bzw. Bänderverletzungen erfolgreich behandelt.

Der bisher jüngste Patient der Praxis war zum Zeitpunkt der Behandlung nur wenige Tage alt, während der älteste Patient das 97te Lebensjahr vollendet hat. Dem Körper junger Menschen einen guten Start ins Leben zu ermöglichen, Erwachsenen diesen Zustand zu erhalten und älteren Menschen ein erfülltes und schmerzfreies Leben zu ermöglichen, ist Frau Fischers Ansporn.

Seit 2012 besucht Frau Fischer regelmäßig die Aus- und Fortbildungen der deutschen Chiropraktik-Verbände DAGC und BDC sowie die Arbeitskreise des Hessischen Fachseminars für Chiropraktik.

Hier werden die wesentlichen Techniken für die tägliche Arbeit vermittelt und vertieft. Wir verzichten auf die Aufzählung der Techniken, da dies den Rahmen dieser Vita sprengen würde.

Besonders beeinflusst wurde Frau Fischer durch ihre internationalen Ausbildungen:

  • strukturelle Osteopathie und sanfte Chiropraktik am Ackermann Institut

Dr.med. P.W. Ackermann (Facharzt für Orthopädie und Schmerzforscher) setzt das erfolgreiche Werk seines Vaters am Ackermann Institut (Schweden, Stockholm) fort.

Das Behandlungskonzept hat sich in vierzig Jahren an tausenden von Patienten bewährt. Frau Fischer ist stolz darauf, dass Sie dieses Wissen bei Dr. Ackermann selbst erlernen durfte.

  • moderne amerikanische Chiropraktik nach L. Dean Kirchner (D.C.)

L. Dean Kirchner graduierte 1956 als „doctor of ciropractic“ und praktizierte in Burlington (USA, Kansas). Als Leiter der association of ciropractors in Kansas war er für die postgraduate studies verantwortlich. Bis zu seinem Tod im Jahr 2017 teilte er sein umfangreiches Wissen mit Menschen, die zuhören und fühlen können.

Dean Kirchner selbst führte Frau Fischer bei sehr schwierigen Techniken die Hand. Ein unvergessliches Erlebnis und eine Erfahrung, die heute, in der täglichen Arbeit, immer wieder aus Neue Sicherheit gibt.

  • Koren Specific Technique, Tedd Koren (D.C.)

Tedd Koren graduierte 1977 am Sherman College of Ciropractic in Spartanburg (USA, South Carolina) und betreibt seit 1977 eine Praxis für Chiropraktik in Philadelphia (USA, Pennsylvania). In den 80ger Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt Tedd Koren in der Zusammenführung verschiedener chiropraktischer, neuro-emotionaler, kraniosakraler und viszeraler osteopathischer Techniken, auch in Verbindung mit Grundgedanken der Applied Kinesiology die nach ihm benannte „Koren Specific Technique (KST)“. Heute wird diese Technik ständig weiter entwickelt und findet immer neue Anwendungsfelder.

Seit 2011 stehen Frau Fischer und Tedd Koren in ständigem Mailkontakt. Eine Justierung in der Chiropraxis Bochum ist ohne die Techniken Tedd Korens nahezu unvorstellbar.

  • KISO Methode, Craig Zion Cain (D.C.)

Seit mehr einem viertel Jahrhundert praktiziert und lehrt Craig Zion Cain seine KISO-Methode in Hilo (USA, Hawaii). Diese Methode verbindet Techniken der amerikanischen Chiropraktik und Osteopathie mit asiatischen Heilverfahren. Heute doziert Herr Cain am Chiropraktik Campus in Hamburg.

  • Ciropractic from the heart, Stewart Biman (D.C.)

Hillary und Stewart Bitman inspirieren als Redner seit Jahrzehnten Menschen auf der ganzen Welt mit ihrem umfangreichen und vielseitigen Hintergrund spiritueller Traditionen und ihrer praktischen Botschaft von Hoffnung und Heilung. Sie entwickelten mit "Save Haven Chiropractic" ein Behandlungszentrum, das ausschließlich auf Spenden basiert und gaben so tausenden von Menschen und Familien die Möglichkeit durch die chiropraktische Justierung auch den Weg zu ihrer geistigen und körperlichen Mitte zu finden. Stew Bitman hat Frau Fischer sehr inspiriert.